Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der Arbeitgeberverband der Versicherungswirtschaft (AGV) haben sich am 29. November auf ein Tarifergebnis geeinigt. Die dritte Verhandlungsrunde für die rund 170.000 Versicherungsangestellten im Innendienst fand in München statt. 

Neben einem Gehaltsplus von 4,8 Prozent über 29 Monate, konnte für die Auszubildende ebenfalls eine überproportionale Erhöhung von insgesamt 98 Euro in zwei Stufen durchgesetzt werden.


VERGÜTUNG FÜR AUSZUBILDENDE

Ab 01. April 2020im 1. Ausbildungsjahr ...1.040 €
im 2. Ausbildungsjahr ...1.115 €
im 3. Ausbildungsjahr ...1.200 €

Ab 01. Juni 2021im 1. Ausbildungsjahr ...1.070 €
im 2. Ausbildungsjahr ...1.145 €
im 3. Ausbildungsjahr ...1.230 €




Rechtsanspruch auf Übernahme 

Eine zentrale Forderung der Tarifverhandlungen war die unbefristete Übernahme von Auszubildenden. Bis zum Schluss der Verhandlungen hat die Tarifkommission diese Forderung hochgehalten und nicht fallengelassen.
Diese konsequente Haltung hat es erst möglich gemacht, dass wir folgende Einigung erzielen konnten:
  • Rechtsanspruch der Auszubildenden auf eine befristete Übernahme für 12 Monate 
  • Bei einer Abschlussnote von mindestens 2,5
  • Ein Appell, dass bei Bewährung eine unbefristete Übernahme gewährt wird
  • Ein justiziabler Anspruch, zur Not gerichtlich überprüfbar
Nach Jahrzehnten der Blockadehaltung der Arbeitgeber konnten wir hier erstmals den Einstieg in einen rechtlichen Anspruch für Übernahme schaffen. Das gibt uns in Zukunft die Möglichkeit, diese Regelung weiter zu verbessern.


Liebe Auszubildende,liebe Kolleginnen und Kollegen,

diese Regelung ist ein Meilenstein. In den Unternehmen wird seit langem der Fachkräftemangel beklagt. Gleichzeitig wurden die Potenziale lange Zeit nicht genutzt. Junge Menschen brauchen Perspektiven und Verlässichkeit. Der Kampf um junge Talente auf dem Arbeitsmarkt läuft.
Damit die Versicherungsbranche auch in Zukunft attraktiv für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist, konnten wir nun einen Rechtsanspruch auf Übernahme für Auszubildende durchsetzen.

Dafür mussten wir lange gemeinsam kämpfen. Damit wir auch in Zukunft solche Dinge durchsetzen und verbessern können, müssen wir mehr werden. Damit die Löhne auch in Zukunft angemessen steigen und gute Bedingungen für die noch kommenden Auszubildenden durchgesetzt werden können.

Dafür braucht es Dich! Nur gemeinsam sind wir stark. Deshalb: komm zu ver.di und kämpfe mit  in unserer Gewerkschaft für unsere gemeinsamen Interessen.

Artikel teilen:
Nächster Artikel
Das ist der neueste Artikel.
Vorheriger Artikel
Älterer Post
John Doey

John Doey

Vestibulum bibendum felis sit amet dolor auctor molestie. In dignissim eget nibh id dapibus. Fusce et suscipit orci. Aliquam sit amet urna lorem. Duis eu imperdiet nunc, non imperdiet libero.

Kommentar veröffentlichen